Dez 29

Fünf einfache Methoden, gesunde Goji-Beeren in die Ernährung einzubauen

Seit mindestens sechs Jahren esse ich fast jeden Tag Goji-Beeren. Wegen ihres hohen Gehalts an Antioxidantien, Spurenelementen, Carotinoiden und anderen gesunden Phytonährstoffen sind sie schon seit über 5.000 Jahren fester Bestandteil der chinesischen Medizin. Doch noch immer wissen Viele nicht, wie sie sie in ihre tägliche Ernährung einbauen sollen. Deshalb stelle ich Ihnen fünf einfache Methoden vor, wie Sie mehr Goji-Beeren genießen und sich ihre gesunde Wirkung zunutze machen können.

Die Beeren werden zumeist getrocknet und abgepackt verkauft. Betrachten Sie sie als eine Art von Rosinen-Superfood, sie sind nur nicht ganz so feucht. Sie schmecken leicht süß, aber die regelrechte Sinfonie von Nähr- und Mineralstoffen verleiht ihnen ein weit komplexeres Aroma. Ich verwende sie folgendermaßen:

1. In Smoothies

Mixen Sie einfach ein paar frische oder gefrorene Früchte – aus organischem Anbau – mit Ihrer Lieblingsmilch (ich verwende Mandelmilch) und geben Sie einen Schöpflöffel Goji-Beeren dazu. Ich füge gern auch noch Chiasamen und Granatapfelsaft hinzu.

2. Über Müsli oder Cerealien gestreut

Goji-Beeren machen jedes Müsli besser, streuen Sie also einfach einen oder zwei Löffel voll darüber. Sie erhöhen die Nährstoffdichte durch Mineralstoffe wie Zink und Phosphor. Dazu kommen die Vitamine C und E in ihrer natürlichen pflanzlichen Form, also keine synthetischen Vitamine.

3. Unter Studentenfutter oder Nussmischungen gemischt

So viel ist garantiert: Jedes Studentenfutter, jede Nussmischung und jeder Wandersnack wird umgehend mit besseren Nährstoffen angereichert, wenn Sie Goji-Beeren darunter mischen. Nicht nur schmeckt die Mischung dadurch viel besser, sondern durch die natürliche Farbe sieht sie auch viel leckerer aus!

4. Eingeweicht in Wasser entsteht ein »Goji-Tee«

Werden Goji-Beeren in Wasser – kalt oder heiß – eingeweicht, quellen sie auf und geben die Nährstoffe in das Wasser ab. So werden sie seit Jahrtausenden in China genossen, als nährstoffreicher »fruchtiger« Tee. Sie können ihn zu Hause in wenigen Minuten zubereiten, sie können die Beeren aber auch in jeden anderen Tee geben, den Sie gern trinken.

5. In Muffins und Broten

Roh gegessen sind Goji-Beeren zwar nährstoffdichter, aber auch wenn sie gebacken werden, entfalten sie noch ein beeindruckendes Nährstoffprofil. Das heißt, Sie können sie jedem Rezept für Brote, Energieriegel, Muffins und noch viel mehr hinzufügen, und damit deren Nährstoffdichte umgehend durch ein echtes Superfood-Kraftpaket steigern!

Goji-Beeren enthalten mehr Antioxidantien als Brokkoli!

Wie Sie in unserer Infografik über Goji-Beeren sehen, enthalten Goji-Beeren weit mehr Antioxidantien als Brokkoli, Weintrauben und Erdbeeren.

Sie strotzen nur so vor Antioxidantien und Carotinoiden und werden in der Traditionellen Chinesischen Medizin schon seit über 5.000 Jahren verwendet, weil sie Kraft und Langlebigkeit verleihen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://spirit-woman.de/fuenf-einfache-methoden-gesunde-goji-beeren-in-die-ernaehrung-einzubauen/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.